8. Oktober 2021

BLOG / Neuigkeiten

Oktober 2021

Unser Fotokunst-Projekt „Aufgeblüht“ hat es bis zur Landesgartenschau nach Überlingen geschafft! Die Ausstellung kann noch bis zum 17. Oktober besucht werden. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite der Landesgartenschau Überlingen.

Foto: Akademie

September 2021

Wichtiger Hinweis: Interne Fortbildung am 30.09.2021

Unsere Büroräume und die Verwaltung der Akademie für Ältere bleiben aufgrund einer internen Fortbildung am Donnerstag, 30. September 2021, von 10.00 – 14.00 Uhr, geschlossen! Kurse finden natürlich wie geplant statt.

Wir bitten um Verständnis!

Liebe Ilona,

als Du vor 15 Jahren die Räume der Akademie betreten hast, geschah das aus voller Überzeugung hier Gleichgesinnte zu treffen und trotz Herausforderungen im Leben der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Seit Jahren bist Du als 1. Vorsitzende und Geschäftsführerin die gute Seele und kümmerst Dich uneigennützig um die Belange der Akademie. Für uns alle hast Du immer ein offenes Ohr. Im Namen aller Mitarbeiter:innen, Dozent:innen und Teilnehmer:innen möchten wir Dir Danke sagen! Danke für die tollen Jahre und Danke auch dafür, dass wir weiterhin auf Dich zählen können!

Foto: Akademie

Hinweis: Alle Personen auf dem Bild sind tagesaktuell getestet und/oder vollständig geimpft. Der Abstand von mind. 1,5 m wurde grundsätzlich eingehalten, lediglich für das Foto wurde auf das Tragen einer Maske verzichtet.

Herzlich Willkommen! Wir sind die Akademie für Ältere Heidelberg!

Wir haben mit unserem Social-Media Partner Di.Ri. ein neues Begrüßungsvideo bereitgestellt. Zum Video klicken Sie hier.

Arbeitsschutz im Betrieb? Was tun wenn’s brennt oder wenn Erste-Hilfe benötigt wird?

Um Fragen wie diese ging es bei einer knapp zweistündigen Unterweisung der hauptamtlichen Mitarbeiter:innen der Akademie für Ältere Heidelberg. Zu Gast waren zwei Vertreterinnen der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und erläuterten alles Wichtige zu den Grundpflichten. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft ist als gewerbliche Berufsgenossenschaft der größte Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Cuntz und Frau Dr. Hornung für die ausführlichen Erläuterungen und für die abwechslungsreiche Veranstaltung.

Programm der Akademie für Ältere in neuem Format!

Druckfrisch liegt jetzt die neue Programmübersicht der Akademie für Ältere Heidelberg vor. Das Heftchen im handlichen A5-Format erscheint im Turnus von ca. vier Wochen aktualisiert und bietet einen Überblick über alle Vorträge, Kurse und Tagesfahren mit freien Plätzen über einen Zeitraum von ca. sechs Wochen. Erhältlich ist die Übersicht bei den Buchhandlungen in allen Heidelberger Stadtteilen und einigen Umlandgemeinden, in allen Bürgerämtern sowie am Eingang der Akademie im Hof der Bergheimer Straße 76. Gerne können das neue Programmheft auch auf unserer Startseite direkt einsehen und herunterladen.

August 2021

Programmbroschüre in der Akademie unterwegs

Der Fachbereich Akademie unterwegs freut sich, eine gedruckte Sonderbroschüre der kommenden Tagesausflüge und Reisen anzukündigen. Sie finden diese bei ausgesuchten Buchhandlungen und Rathäusern in Heidelberg und Umgebung. Die aktuelle Ausgabe für August-September 2021 können Sie hier runterladen und ausdrucken. Zukünftig finden Sie die Broschüre in der aktuellen Version auf Seite des Fachbereiches Akademie unterwegs.

Ab Herbst plant die Akademie ihr komplettes Programm wieder als gedruckte Version aufzulegen und bei ausgesuchten Partnern großflächig zu veröffentlichen.

Juli 2021

So vielseitig ist unsere Akademie

Auch, wenn durch die strengen Corona Auflagen leider noch nicht alle Kurse wieder beginnen können, sind wir doch stolz, mit unseren ehrenamtlichen Kursleiter:innen zusammen bereits ein abwechslungsreiches Angebot aus allen Lebensbereichen an unsere Teilnehmer:innen anbieten zu können. Kunst spielte und spielt immer noch eine wichtige Rolle in der Akademie. Ein Teilnehmer des Kurses Porträtieren / Anfäger und Fortgeschrittene hat uns freundlicherweise das nachfolgende Foto seines Werkes zur Verfügung gestellt. WOW, ein sehr schönes Exponat! Herzlichen Dank für die Einsendung.

Foto/Skulptur: E. M.

Satire – Dichtungen und Wahrheiten

Haben Sie heute schon gelacht? Unsere Teilnehmer:in Frau Kocher und Herr Schottner stellen in einem Video aktuelle Lebenssituationen in Satire verpackt dar. Gerne darf geschmunzelt werden – auch bei ernsten Themen, denn „Humor ist, wenn man trotzdem lacht!“ Hier gelangen Sie zum Video; wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Unsere Impfaktion war erfolgreich

Impfen gegen das Coronavirus ist unser Weg aus der Pandemie! Am 14.07.2021 haben wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg eine Impfaktion durchgeführt. Ehrenamtliche Mitarbeiter der DRK haben die sichere Durchführung begleitet. An diesem Tag konnten rd. 80 Personen erfolgreich geimpft werden. Dafür, dass die Organisation innerhalb einer Woche auf die Beine gestellt wurde, können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein; auch wenn wir alle zur Verfügung stehenden Impfdosen gerne verimpft hätten. Für uns war es wichtig, möglichst viele Menschen zu erreichen, um auch der aktuell wieder ansteigenden Inzidenz entgegenzuwirken.

Wir bedanken uns bei allen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben.

Routenplaner zeigt kühlsten Weg durch Heidelberg

Vor allem ältere Menschen leiden an heißen Tagen. Heidelberger Forscher entwickeln jetzt einen Routenplaner, der helfen soll, auch bei Hitze gut durch die Stadt zu kommen. Möglichst schnell und möglichst kühl durch Heidelberg kommen: Das ist die Idee für einen neuen Routenplaner. Unsere 1. Vorsitzende, Ilona Linninger, unterstützt das Projekt und wurde dazu vom SWR-Fernsehen interviewt. Zum vollständigen Beitrag gelangen Sie hier.

Neues Roll-up

Unser neues Roll-up ist fertig. Herzlich, modern und dynamisch wie die Akademie selbst! Danke an City-Druck Heidelberg für die Unterstützung bei Layout und Produktion.

Endlich geht es mit den Tagesfahrten wieder los!


Coronabedingt mussten wir sehr lange auf die unsere beliebten Fahrten und Reisen verzichten. Die ersten beiden Präsenz-Tagesfahrten gingen am 1. Juli nach Mosbach und am 2. Juli nach Landau und Bornheim. Alle Teilnehmer:innen hatten sichtlich Freude daran endlich wieder unterwegs zu sein. Wir danken Herrn Ditter und Herrn Spannfellner für die fachkundige Führungen.

Am 1. Juli erkundeten 7 Personen mit unserer Begleitung Werner Ditter die Altstadt von Mosbach. Bei einer fachkundigen Führung erfuhr man viel Wissenswertes rund um das hübsche Örtchen. Nach der Führung bot sich den Teilnehmern noch die Möglich für individuelle Unternehmungen in Mosbach. Alle Teilnehmer waren froh, dass wir unsere reellen Tagesfahrten wiederaufgenommen haben.

Unser Bild zeigt die Gruppe vor dem Mosbacher Schloss

Am 2. Juli ging es in die Pfalz. Bei einem informativen Besuch im rehinland-pfälzischen Storchenzentrum in Bornheim wurde die Gruppe bei einem geführten Rundgang über die Arbeit mit verwaisten Störchen informiert. Nach diesem Programmpunkt fuhren die 6 Teilnehmer unter der Begleitung von Erwin Spannfellner nach Landau um einen kurzen Rundgang über das ehemalige Landesgartenschaugelände zu unternehmen. Auch hierbei waren sich alle Teilnehmer:innen einig: toll, dass es wieder Präsenz-Tagesfahrten gibt!

Unser Bild zeigt einen Teil der Gruppe bei Storchen-Infozentrum

Falls Sie auch mal wieder Lust auf eine Tagesfahrt haben, dann kommen Sie doch einfach mal mit! Alle unsere reellen und digitalen Ausflüge finden Sie immer tagesaktuell auf Akademie unterwegs.

Juni 2021

Das Geriatrisches Zentrum der Universität Heidelberg sucht…

Eine Befragungsstudie des Geriatrischen Zentrums der Universität Heidelberg zur wissenschaftlichen Überprüfung eines Appetit-Fragebogens sucht derzeit Teilnehmende ab 70 Jahren. Die Studie erfolgt pandemiebedingt komplett kontaktlos per Telefon und Ausfüllung von schriftlichen Fragebögen. Der Zeitaufwand beträgt insgesamt maximal 1,5 h. Die Teilnahme an der Studie ist mit keinen Risiken und Kosten verbunden. Durch Ihre Teilnahme tragen Sie dazu bei, die Früherkennung des Appetitsverlustes sowie der Mangelernährung von älteren Menschen zu verbessern. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Telefon (06221 319-1783 Montag – Freitag 8:30 -12:00) oder per Email (Binh.Thai@bethanien-heidelberg.de) bei Herrn Thai am AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG.

Wir freuen uns auf Ihre Meldung und wünschen Ihnen eine schöne Woche! Bleiben Sie gesund!

Herzlich willkommen

Seit dem 14. Juni durften wir die ersten Dozent:innen, Teilnehmer:innen und unsere ehrenamtlichen Kolleg:innen wieder bei uns begrüßen. Wir sind sehr froh, dass es die Pandemielage erlaubt – auch wenn nur im begrenzten Umfang – unseren Präsenzbetrieb wieder aufzunehmen. Unsere Fachbereichsleiter:innen organisieren weiterhin unter Hochdruck den Wiederbeginn von Kursen und Vorträgen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur stufenweise öffnen dürfen und dadurch einige Kurse erst später starten können. Auf einen erneuten Lockdown möchten wir gerne verzichten.

Wir haben für Sie eine Übersicht zusammengestellt, was Sie unbedingt bei Ihrem Besuch bei uns beachten müssen. Bitte halten Sie diese Punkte ein, sie dienen Ihrer und unserer Gesundheit.

Bleiben Sie gesund!

Auftaktveranstaltung Projekt „Aufgeblüht“

Am Sonntag, 13.06.2021, fand in der Heiliggeistkirche in Heidelberg die Auftaktveranstaltung unseres gemeinsames Fotokunstprojektes „Aufgeblüht“ statt. In Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen Jule Kühn und Susanne Lencinas wird mit derzeit acht weiteren Kooperationspartnern aus Stadt und Kirche eine „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ in Heidelberg und Umgebung aufgebaut. Da die Teilnahme aufgrund der Corona-Bestimmungen begrenzt war und dadurch nicht jeder dabei sein konnte, haben wir eine Videoaufzeichnung erstellt. Das Viedeo sowie weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Cocktailkurs im Europäischen Hof

Das Hotel Europäischer Hof in Heidelberg ist ein beliebtes Ziel vieler Touristen. Und auch kulinarisch hat das Hotel einiges zu bieten! Unsere Vorsitzende, Ilona Linninger, und Herr Dr. Nicolá Lutzman waren zu Besuch im Europäischen Hof Heidelberg. Dort gab es vom Barkeeper, Sjoerd Kübler, einen kleinen Cocktailkurs und gleichzeitig einen Einblick in seinen ganz persönlichen „Cocktail-Alltag“. Neben spannenden Informationen zu den Zutaten der Cocktails gibt es in diesem Video außerdem auch einen genauen Blick auf die Geschichten bzw. die Kulturen hinter den Cocktails. Ein sehr interessanter Einblick und vor allem auch ein echter Gaumenschmaus!🍹 Lust auf einen leckeren Cocktails bekommen? Dann wünschen wir natürlich viel Spaß beim Selbermachen! 🍹 Das Video sehen Sie hier.

Akademie für Ältere öffnet stufenweise

Die Akademie für Ältere Heidelberg startet am 14. Juni stufenweise nach den allgemeinen Hygienebestimmungen in den Präsenzbetrieb. Da nicht alle Kurse und Angebote gleichzeitig beginnen können, werden alle Teilnehmer:innen per E-Mail oder Telefon benachrichtigt. Ein Anrufen ist nicht nötig. Die Akademie für Ältere ist mit dem Ordnungsamt im Gespräch und hofft auf weitere Öffnungsschritte – je nach Entwicklung der Infektionslage – bleibt aber für den Publikumsverkehr zunächst noch geschlossen.

Unsere Telefonanlage wurde auf VoIP umgestellt. Der Preis für den Zugang ins digitale Zeitalter war, dass wir heute am 01.06.2021 telefonisch nicht erreichbar waren. Alle, die vergeblich versucht haben uns heute anzurufen, bitten wir um Nachsicht. Die technischen Arbeiten sind abgeschlossen; ab dem 02.06.2021 sollte alles wieder einwandfrei funktionieren.

Mai 2021

Wir bleiben unser Digital-Strategie treu und erweitern laufend unseren digitalen Auftritt. Um unsere Einrichtung, unsere Arbeit und Angebote besser präsentieren zu können haben wir einen neuen Youtube-Kanal eingerichtet. Hier haben wir die Möglichkeit Videos auch mit einer höheren Auflösung und Dauer für alle Interessierten bereitzustellen. Hier gelangen Sie zu unserem Kanal…

Endlich ein Lichblick: die aktuelle Corona-Verordnung des Landes sieht eine realistische Öffnungsperspektive (geplant ab 14. Juni) für uns vor. Weitere Informationen haben wir Ihnen unter den Corona-Informationen zusammengestellt. Wenn wir alle weiterhin Vernunft und Vorsicht walten lassen, schaffen wir auch die „letzten Meter“ bis zur baldigen Wiedereröffnung.

Aufrichtiger Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmer:innen, Kursleiter:innen und unseren ehrenamtlichen Helfer:innen, die mit uns diese anspruchsvolle und belastende Zeit durchgestanden haben und uns treu geblieben sind.

Ausstellung in der Heiliggeistkirche Heidelberg

Vom 13.06.2021 bis 08.07.2021 stellen wir im Rahmen des Projekts „Aufgeblüht“ einige der Exponate der Künstlerinnen Jule Kühn und Susanne Lencinas in der Heiliggeistkirche in Heidelberg aus. Sie sind herzlich eingeladen!

April 2021

Kennen Sie den höchsten natürlichen Punkt Mannheims?

Wenn Sie noch ein Ausflugsziel suchen, hätten wir einen Vorschlag. Unser Herr Joachim Gerhard, der nicht nur in den Alpenregionen zu Hause ist, sondern auch außergewöhnliche Ziele in unserer Region besucht, schlägt vor, die höchste Erhebung Mannheims zu erklettern. Keine Angst, Steigeisen und Gamaschen werden nicht benötigt.

Foto: Joachim Gerhard

Telefonfreundschaften

Auch in Zeiten von Corona können Sie neue Freunde finden. Die Akademie vermittelt Telefonfreundschaften zwischen Gleichgesinnten – passend zu den jeweiligen Interessen – sei es Kochen, Literatur, Musik, Sport oder Naturwissenschaften. Geben Sie die Information weiter an Menschen, die nicht über einen Internetanschluss verfügen. Hier finden Sie das Formular zum Ausdrucken.

Nachbericht „Teegenuss vom Sofa aus“

Foto: Gerrit Hübscher

Unter der Begleitung von Sabine Weber Loewe von der Teekademie Freiburg und von Frau Elisabeth Schladitz (Akademie für Ältere) fand am 21. April ein tolles Teeseminar statt. Neben den unterschiedlichen Teesorten, den herkunftsgebieten, der Geschichte wurden auch 3 Tees unter Anleitung zubereitet und verkostet. Diese wurden jedem Teilnehmer vorab per Post zugesendet.

Ich durfte selbst als Teilnehmer dabei sein und habe sehr viel Wissenswertes erfahren und bin so zum „Tee oretiker“ geworden. Frau Weber Loewe hat dieses Seminar zu etwas Besonderem gemacht. Die pharmazeutischen Erläuterungen unserer Frau Schladitz haben das Erlebte abgerundet.

Die Stimmung war prächtig. Vielen Dank für diesen schönen Nachmittag!

Ihr Gerrit Hübscher

(Fachbereichsleiter Akademie unterwegs)

Neu im Programm: Vortragsreihe zum Thema „Pflege“

Foto: pixabay

„Dem Schreckensgespenst Pflegebedürftigkeit entgegenzuwirken, dem gilt auch heute noch mein Engagement“, so die Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik. Nach rund 50 Jahren Forschung und Lehre an unterschiedlichen Universitäten und Mitarbeit in Berufsverbänden, ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für ihre Leistungen um die Verbesserung der Patientenversorgung und den Aufbau der Pflegewissenschaft in Deutschland, ist sie für den Ruhestand zurückgekehrt in ihre Heimat Heidelberg.

Als „Expertin für Pflege“ bietet Sabine Bartholomeyczik an der Akademie für Ältere zwei zusammenhängende Veranstaltungen an:

D1801 Online-Vortrag 1: Was bedeutet Pflegebedürftigkeit und wie wird sie erfasst? Di. 18.05.2021, 10:40 Uhr

Registrierte Teilnehmer:innen können sich gleich online anmelden. Sie sind noch nicht registriert? Mehr erfahren Sie hier…

Vorankündigung:

In der zweiten Veranstaltung geht es vor allem darum, wie Hilfen aussehen können, wie eine angemessene Lebensqualität von Pflegebedürftigen möglichst erhalten werden kann und was dies für die Betroffenen und für die Angehörigen und Freunde bedeutet.

D1802 Online-Vortrag 2: Welche Ziele und Möglichkeiten gibt es bei der Pflege alter Menschen? Di. 01.06.2021, 10:40 Uhr

Nachrichten von der Polizei

Kennen Sie eigentlich „Erna“, die rüstige Rentnerin aus Mannheim und Herrn Striehl, Erna´s Lieblingspolizisten? Falls nicht, sollten Sie das unbedingt einmal nachholen. Auf dem Facebook-Account des Polizeipräsidiums Mannheim unterhalten sich die beiden über aktuelle Themen, wie zum Beispiel Schutz vor Betrug, neue Maschen in der Corona-Zeit, Einbruchschutz oder auch die Sicherheit beim Fahren von Pedelecs und E-Scootern. Das alles in kurzen Videoclips und für die Kurpfälzer Mundart herrlich aufbereitet.

#Ernafragt finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/pg/PolizeiMannheim/videos/?ref=page_internal

Februar/März 2021

Besuch im Barberini-Museum Potsdam

Ich bin soeben von meinem Ausflug aus dem Barberini-Museum in Potsdam zurückgekommen.“ Ein in der letzten Zeit selten gewordener Satz. Aber wie ist das möglich?

Foto: pixabay

Ganz einfach. Die Akademie für Ältere hat für ihre Teilnehmenden eine exklusive virtuelle Führung gebucht. Da virtuelle Museumsführungen auch für uns neu sind, fragten wir eine begeisterte Teilnehmerin:

Wir spazierten virtuell unter fachkundiger Führung von Herrn Stöppler, durch das Barberini-Museum. Er hatte einige Gemälde ausgewählt und erklärte diese kompetent. Gleichzeitig gab er uns einen Überblick über die Maler des Impressionismus, die politische Lage und die wirtschaftliche Entwicklung im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Es war ein Einblick in eine andere Welt. Nach einer Stunde kam ich wieder zu Hause an, dankbar dafür, weg gewesen zu sein. Dankbar auch, dass Herr Plattner für uns diese Oase der Kunst geschaffen hat.“

Sie sind neugierig geworden? Schauen Sie auf unsere Homepage. Sie finden noch viele virtuelle Ausfüge, z. B. Anfang April fahren wir virtuell nach Rom.

Für die bei uns eingegangenen Dankescheine bedanken wir uns bei unseren Unterstützer:innen ganz herzlich!

Januar 2021

Der Lockdown muss aufgrund der weiterhin kritischen Lage leider aufrechterhalten werden. Das Gebäude bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Daher müssen wir den Beginn unserer Präsenzkurse ebenfalls verschieben.

Café digital

Auch in Zeiten von Corona wollen wir auf Geselligkeit und Gedankenaustausch nicht verzichten. Die digitalen Medien machen‘s möglich, sich online zu treffen. Die Akademie für Ältere Heidelberg lädt ein zum „Café digital“ – jeden ersten Mittwoch im Monat auf Jitsi-Meet. Los geht es am Mittwoch, 3. Februar, um 15 Uhr zum Thema „Gute Vorsätze für 2021?“. Dabei soll es um die Frage gehen, welche Erfahrungen wir unter Corona machen und ob sie unser weiteres Leben verändern werden. Anmeldung per E-Mail unter kurse@akademie-fuer-aeltere.de.

Foto: pixabay

Haben Sie noch keine Erfahrung mit Jitsi? Dann lesen Sie bitte weiter…

Wegen der großen Nachfrage bietet die Akademie für Ältere Heidelberg laufend neue Termine zur Einführung in die Videotreffen-Plattformen Jitsi-Meet und Zoom an. Unter Anleitung wird sowohl die Teilnahme als auch die Organisation eines online-Treffens durchgespielt. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Dezember 2020

Videotreff: Einführung in Jitsi

Sie wollen endlich mal Videotreffen ausprobieren? Die Akademie für Ältere Heidelberg bietet für ihre Teilnehmer*innen wegen der großen Nachfrage zusätzliche Kurse zur „Einführung in Jitsi“ an. An einem Treffen teilzunehmen, wenn man eine Einladung erhalten hat, ist kein Hexenwerk. Und vielleicht wollen Sie dann auch lernen, solche Treffen selbst einzuberufen. – So kann man in Kontakt bleiben, ohne dem Virus eine Chance zu geben! Information und Anmeldung per E-Mail: kurse@Akademie-fuer-aeltere.de.

Adventskalender

Foto: pixabay

Leider lässt der Lockdown nicht zu, dass wir uns persönlich bei unseren Ehrenamtlichen bedanken können für Ihre unermüdliche Unterstützung. Insbesondere zu Adventszeit fehlen sie uns sehr, die große bunte Akademie-Familie ist auseinandergerissen. Um doch zumindest verbunden zu bleiben, haben wir einen digitalen Adventskalender eingerichtet. Jeden Tag versenden wir eine kleine „Tür“mit Zitaten, Geschichten, Rätsel, Bildern usw. Wir bekommen aber auch sehr liebe Beiträge zurück. Für den musikalischen Advents-Beitrag möchten wir uns ganz herzlich bei Herr Göbel bedanken. Weiterhin wünschen wir Ihnen allen viel Freude und eine schöne Adventszeit.  

vielmehr.Heidelberg!

Die Stadt Heidelberg unterstützt mit dem „Dankeschein“ auf breiter Ebene lokale Einrichtungen in der Corona-Krise. Alle Heidelbergerinnen und Heidelberger ab 16 Jahren erhalten Anfang Dezember einen Dankeschein per Post und können durch dessen Abgabe ihren Lieblingsladen, -friseur, -gastwirt, -künstler oder -verein unterstützen: Pro Dankeschein erhalten teilnehmende Betriebe einen Zuschuss der Stadt von 10 Euro.

Wir haben uns bewusst dazu entschieden alle „Dankescheine“, die wir in diesem Zeitraum überreicht bekommen, einem wohltätigen Zweck zukommen lassen. Auch über diesen Weg möchten wir als Einrichtung „Danke!“ sagen und Solidarität in diesen schweren Zeiten zeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.vielmehr.heidelberg.de.

November 2020

Am Donnerstag, den 19.11., kocht unser Fachbereichsleiter Dr. Nicolá Lutzmann im Seniorenzentrum Bergheim den Mittagstisch

Rote Beete-Suppe, Kürbisrisotto, Bratapfel mit Vanillesauce.

Da wir uns leider wieder in einem Lockdown befinden, wird das Mittagessen – wie im Frühjahr – mit dem Lastenrad an die Haustüren der Bergheimer Senior*innen gefahren. Im Rahmen der Kooperationsarbeit vom Seniorenzentrum Bergheim und der Akademie für Ältere Heidelberg, kocht Herr Dr. Lutzmann ca. 1x im Quartal den Mittagstisch.

Aufgrund der alarmierenden Situation und der gesetzlichen Vorgaben zum Coronavirus müssen wir unseren Präsenzbetrieb voraussichtlich bis zum 30. November 2020 einstellen.

 Online- bzw. Digitalkurse laufen natürlich weiter. Diese Kurse sind eine gute Möglichkeit, digital in Kontakt zu bleiben, Kontinuität herzustellen und die Corona-Zeit zu meistern. Deshalb bauen wir unser Angebot an Online-Kursen und Vorträgen stetig weiter aus. Erste Erfahrungen, die uns jetzt zugutekommen, konnten wir bereits im Frühjahr sammeln. Ob Freundetreff-Digital, Sport- oder Sprachkurse – probieren Sie’s einfach mal aus!

Auch Dozent*innen, die zu Hause die technische Ausstattung nicht haben oder mit der Technik nicht vertraut sind, wollen wir ermuntern, Neues zu wagen. Sie können die Technik unverbindlich in der Akademie testen. Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrer Fachbereichsleitung.

Oktober 2020

Spannende Klostergeschichte in Schönau

Einer der letzten Freiluft-Ausflüge im Oktober führte in die ehemalige Klosterstadt an der Steinach. Den spannenden Bericht finden Sie in voller
Länge hier.

Foto: Akademie

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ – nach Johann Wolfgang von Goethe –

Die stadtgeschichtlichen Spaziergänge sind gut angekommen!

Foto: Dagmar Anders
Dieter Berberich (Bildmitte) ist zufrieden. Seine stadtgeschichtlichen Rundgänge waren ausgebucht.

„Es war ein netter, interessierter Kreis von Leuten, die ihr Hintergrundwissen zur Geschichte Heidelbergs erweitern wollten!“, sagt der Altstadtrat und ehemalige Kriminalbeamte.

Seit 30 Jahren beschäftigt er sich mit der Stadtgeschichte, hat viel gelesen, gute Kontakte zum Stadtarchiv und hat mit Führungen im Freundeskreis angefangen. Ausdrücklich möchte er nicht den professionellen Stadtführer*innen die Arbeit wegnehmen. Er will den Heidelbergern „ihre“ Stadt näherbringen und ihnen zeigen, wo man Fachwissen findet, wo man nachlesen und weiter forschen kann.



Foto:Wolfgang Steche„Die Teilnehmer*innen erhalten alles was ich erzähle schriftlich, alle Quellenhinweise. Das kommt gut an!“ berichtet Berberich.

Und neue Führungen sind bereits in Planung: Über den Philosophenweg, zu den Klosteranlagen, zum Schlossberg und der Oberen Burg soll es im nächsten Jahr gehen.



Satire ist mein Lieblingstier‘

Die literarische Reihe Vita Magica läuft seit Juli wieder – allerdings wegen der Corona Krise nur in kleinerem Rahmen. Die Kultveranstaltung findet in der Regel am letzten Dienstag im Monat statt. Das sehr witzige Buch ‚ Satire ist mein Lieblingstier ‚ u.a. mit Grußworten von Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und des Heidelberger Oberbürgermeisters Prof. Dr. Eckart Würzner wurde auch international zu einem großen Erfolg. Deshalb hat sich Wolfgang Hampel und das Vita Magica Team entschlossen durch Spenden und dem Verkauf des Buches die kulturellen Institutionen in Heidelberg zu unterstützen. Das richtige Zeichen in diesen Zeiten – Vielen Dank auch im Namen der Akademie an das Vita Magica Team!!!

Sie kennen die unterhaltsame Reihe Vita Magica nicht? ? RNZ-Bericht

38 Freiluft-Ausflüge (!!) konnten wir in diesem Sommer von Juli bis Oktober durchführen – in kleinen Gruppen wie hier im Bild bei der botanischen Exkursion auf dem Philosophenweg.

Insgesamt 446 Teilnehmer*innen waren an Touren in alle Heidelberger Stadtteile und die Umgebung dabei. (Die regelmäßig stattfindenden Wanderungen und Radtouren nicht mitgerechnet.) Und wir haben gestaunt, was unsere Stadt alles zu bieten hat.
Die Corona-Verhaltensregeln wie Abstand, Hygiene und Alltagsmaske haben wir in dieser Zeit eingeübt und gehen zuversichtlich in den Herbst. Denn jetzt beginnt die kalte Jahreszeit und wir hoffen, in kleinen Gruppen alle Heidelberger Museen und Galerien besuchen zu können – so der Plan. Das heißt, „wir fahren weiter auf Sicht“ und planen vorsichtig und verantwortungsvoll neue spannende Tagesfahrten.

Wichtig – Bitte beachten !!!

Die Infektionszahlen steigen leider wieder an. Wir wollen es dem Covid 19–Virus deshalb möglichst schwer machen, sich zu verbreiten.
Bitte beachten Sie die Allgemeinverfügung der Stadt Heidelberg vom 15.10.2020!

Darum:

  • nur kommen, wenn man sich gesund fühlt
  • nur angemeldet erscheinen
  • Maske tragen
  • Abstand halten
  • am Einlass geduldig warten (die Hausmeister sind schon gestresst genug!)
  • positiv bleiben !!

Veranstaltungen, in denen sich Dozent*innen und/oder Teilnehmende nicht an die Hygieneregeln halten, laufen Gefahr, gestrichen zu werden – oder die Akademie muss ihren Betrieb gleich ganz einstellen!

Ist Ihnen gehen oder spazieren doch etwas langsam? Sie wollten immer schon unter fachkundiger Leitung mit dem Joggen anfangen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie…

NEU-Lauftreff Nr. 1124 (englisch: jogging or running session)

Einstiegsvoraussetzungen: Sie sollten in der Lage sein, 5 bis 10 Minuten durchgehend zu laufen (englisch: joggen), erst danach erfolgt eine kurze Gehpause. Während unseres Kurses werden diese Gehpausen systematisch abgebaut, so, dass wir 30 bis 45 Minuten auch am Berg durchgehend laufen (englisch: joggen). Das setzt voraus, dass Sie das Laufen (englisch: joggen)  ca. 2 mal pro Woche außerhalb des Kurses selbstständig trainieren.

Erforderliche Ausrüstung: Laufschuhe, klimaangepasste Kleidung.Anmeldung: persönlich, telefonisch oder per E-Mail / Beratungsbüro
Gebühren: frei mit Akademie-Pass

Als eine Form des Ausdauertrainings steigert Joggen nicht nur die körperliche Ausdauer, sondern auch die physische Leistungsfähigkeit des Körpers. Zusätzlich stärkt es das Herz-Kreislauf-System. Zudem beeinflusst es die Knochendichte positiv. Wikipedia hat noch weitere nützliche Informationen, die Sie hier nachlesen können.https://de.wikipedia.org/wiki/Jogging#cite_note-3

August/September 2020

Führungswechsel in der Scholl-Wandergruppe
Wandern ist nicht nur gesund, es kann auch Gemeinschaft und Zusammenhalt stiften – wenn es regelmäßig passiert, wie an der Akademie für Ältere Heidelberg. Hier feiert gerade die Wandergruppe Scholl ihr 20-jähriges Bestehen und die Übergabe der Leitung in neue Hände nach zehn Jahren.
„Es hat uns viel Spaß gemacht! Doch jetzt freuen wir uns darauf, in die zweite Reihe zu treten!“, sagen Horst Karl Kunz und Klaus Haas. Zum vollständigen Beitrag gelangen Sie hier.

Wanderführer*innen gesucht

Aufgrund der großen Nachfrage suchen wir engagierte Wanderführer*innen für regelmäßige Touren von 10-15 km Länge in der näheren und weiteren Umgebung.
Bei Interesse bitte melden Mo-Do (9:30 Uhr – 13:00) unter Telefon 06221-975033 oder per E-Mail Milewski@Akademie-fuer-aeltere.de 

Foto: pixabay

Corona kann mehr als nur den Alltag erschweren…

Außergewöhnliche Zeiten können auch die Kreativität fördern. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie doch das Gedicht von Frau Niklas, das sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank, uns hat das Gedicht sehr gefallen!

Am 9.9.2020 erkundeten 12 Teilnehmer unter der Begleitung von Gerrit Hübscher den nahegelegenen Wald bei Neckargemünd. Der Ausflug stand unter dem Motto „Erlebnis Wald“ und bot allerlei Erkenntnisse zum Zustand des hiesigen Waldes. Die fachkundigen Experten des Kreisforstamtes Rhein Neckar, Frau Diana Neuhauser und ihr Kollege, Herr Christopher Schierk beantworteten alle Fragen. Wie geht es dem Wald, welche Bäume kommen hier vor, welche Probleme existieren, welche Ausmaße hat der Klimawandel? Bei einer kurzen Rast an der Neckarriedkopfhütte (siehe Bild) wurde angeregt diskutiert. Der Tenor der Teilnehmer war überwältigend und wir planen schon die nächsten Touren mit dem Kreisforstamt.

Wir freuen uns, wenn auch Sie bei einer der nächsten Ausflüge mit von der Partie sind .

Informationen zum Gasthörerstudium

Aufgrund von Corona finden auch im Winter-Semester 2020/21 keine Vorlesungen als Präsenzveranstaltungen statt. Der Semesterbeginn wurde auf Montag, 2. November 2020 verschoben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sie sind gefragt!

Sie können etwas, das nicht jeder kann? Kochen mit Passion, sind Meister*in fernöstlicher Entspannungstechniken, haben ein Faible für Literatur oder verstehen sich aufs Blumenzüchten und wollen diese Liebe zur Natur gerne weitergeben? Dann melden Sie sich bei uns! Wir freuen uns über neue Ideen für Kurse und Vorträge unter milewski@akademie-fuer-aeltere oder beisel@akademie-fuer-aeltere

Juni/Juli 2020

VRN bwAboSommer

VRN-Kunden mit Jahreskarte oder Semester-Ticket kommen diesen Sommer (30.07.-13.09.2020) noch weiter. Denn ihre Jahreskarte gilt in den Sommerferien 2020 zusätzlich für alle Busse und Bahnen in ganz Baden-Württemberg. Hier erfahren Sie mehr. Wir wünschen gute Fahrt.

„Ist der Stein intakt, klingt er wie eine Glocke!“

Ein Besuch bei dem Bildhauer Knut Hüneke im Dossenheimer Steinbruch

Wie sehr die Geschichte der Menschheit mit dem Stein verbunden ist, das erfuhren die Teilnehmer*innen einer Exkursion zum Freiluft-Atelier von Knut Hüneke. In seiner ersten Führung unter Corona-Bedingungen spannte der gelernte Steinmetz den Bogen von der Steinzeit über die Kelten bis hin zu uns in die Gegenwart. Dabei skizzierte er auch die Geschichte des Dossenheimer Steinbruchs und seine erdgeschichtliche Entstehung.

Vor allem aber gewährte er Einblick in seine Arbeitsweise von der Auswahl des Werkstücks, der Beschaffenheit der verschiedenen Materialien unter Einbeziehung von Form und natürlicher Pigmentierung des Steins. Ganz wichtig, die Klangprobe! „Ist der Stein intakt, klingt er wie eine Glocke. Hätte er einen Riss, würde er klingen wie ein Pappkarton“, so der Bildhauer.

Schließlich durfte die Gruppe auch einen Blick in seine Werkzeugkammer werfen – einer nach dem anderen versteht sich. Eine Präsentation von Keltischen Mahlsteinen, die einst hier in großer Zahl produziert wurden, rundete den Besuch bei dem passionierten Steinhauer ab.

Wegen des großen Interesses und der Corona bedingt reduzierten Teilnehmerzahl bieten wir bald eine zweite Führung an.

Information über viele weitere Freiluft-Ausflüge finden Sie unter Akademie unterwegs.

Rückmeldung vom Online-Kurs „Move and Flow

Die aktuelle Situation ist für uns alle eine tägliche Herausforderung bei unserer Arbeit. Umso mehr freuen wir uns, wenn unsere Teilnehmenden begeistert von unseren neuen Kursangeboten sind:

Liebe Akademie,
Gerne möchte ich meine Erfahrungen mit anderen teilen. Als digitale Pioniere versuchten wir uns und es gelang. 5 Frauen des Kurses Move and Flow wagten es  und zusammen mit unserer wunderbaren Kursleiterin Emanuela Previteira, gelang es uns, die Inhalte unseres Kurses online umzusetzen. Gerne bin ich nach den Ferien wieder dabei.  Danke nochmals an alle Beteiligten.

Gehirntraining Online – Wie fit sind eigentlich Ihre grauen Zellen? 

Wussten Sie, dass Sie durch gezieltes Training die geistige Vitalität stark verbessern können? Schauen Sie mal auf die Seite des Fachbereiches Gesundheit, dort erhalten Sie mehr Informationen zum Thema. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. 

STERNSTUNDEN in der KAMERA

Seit Anfang Juli sind die Kinos GLORIA & GLORIETTE und Die KAMERA wieder geöffnet und auch die STERNSTUNDEN in der KAMERA finden wieder statt. Wie gewohnt werden die Besucher-/innen auch mit einem Gläschen Sekt begrüßt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen

Uns erreichen aktuell immer wieder Fragen zur aktuellen Situation in Corona-Zeiten: „Finden Kurse wieder statt?… Wie kann ich mich anmelden?….“  In der Liste der häufig gestellten Fragen, finden Sie Antworten um einen ersten Überblick zu bekommen.

AfÄ-Lauftreff Nr.1124

Früher habe ich einen Waldlauf gemacht, heute JOGGE ich, oder mache TRAILRUNNING… jedoch immer noch das Gleiche. Heute habe ich altersbedingt Arthrose, aber ich jogge immer noch, oder gerade deswegen. Diese Bewegungsform gibt mir sehr viel Gesundheit und Wohlbefinden, draußen in der Natur, in unserem wunderschönen Handschuhsheimer Wald, sowohl im Sommer als auch im Winter. Neueinsteiger müssen ihre Muskeln, Sehnen und Bänder auf diese Belastungen vorbereiten, z. B. durch Radfahren, Wandern. Fortgeschrittene sollten in der Woche mehrmals trainieren, um die körperliche Fitness zu erhalten. Wir laufen beim AfÄ-Lauftreff (Nr.1124) noch in einer sehr kleinen Gruppe und freuen uns über jeden Interessenten *in und Neueinsteiger*in. Unser erster Lauftreff nach den Corona-Beschränkungen ist am Dienstag, den 28. Juli von 10 bis 11 Uhr. Treff: VRN-Haltestelle Bus-Linie 38 „Turnerbrunnen“ im Mühltal in Handschuhsheim. Mehr Information finden Sie hier.

Erste Freiluft-Ausflüge sind möglich, zum Beispiel ein Besuch im Freiluft-Atelier des Bildhauers Knut Hüneke im Dossenheimer Steinbruch. Und es kommen täglich neue hinzu, sei es der „Erlebniswanderweg Wein und Kultur“ in Rohrbach, die Falknerei auf dem Königstuhl oder der Apothekergarten auf dem Heidelberger Schloss. Es gibt viele schöne Ziele und wir freuen uns, dass es wieder losgeht. :-)

Weitere Informationen sowie alle Termine finden Sie hier.

Von 0 auf 100! In unter drei Wochen…

Immer mehr Teilnehmer*innen nutzen unsere digitalen Angebote! Nach bereits drei Wochen erhöhen wir unser Kontingent für die digitalen user bei Moodle!! Ein toller Erfolg und vielen Dank an alle Teilnehmer*innen. Wir wünschen allen viel Freude in der digitalen Welt.

Sie sind neugierig geworden und möchten das Angebot kennenlernen? Weitere Informationen finden Sie hier.

Endlich wieder gute Nachrichten… 

Die Akademie beginnt ab dem 22. Juni mit den ersten Veranstaltungen. Wir sind verpflichtet, diverse behördliche Hygienemaßnahmen einzuhalten. So bleiben alle Kurse mit gesteigertem Infektionsrisiko weiterhin untersagt, insbesondere also Angebote mit Körperkontakt. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss überall und jederzeit eingehalten werden, auch in den Kursräumen. Das hat zur Folge, dass an den einzelnen Kursen deutlich weniger Personen teilnehmen können. Alle Teilnehmenden werden von uns über die Kursanmeldungen persönlich informiert.

Unsere Fachbereichsleiter*innen habe alle Hände voll zu tun, um zusammen mit unseren Dozenten*innen unter diesen anspruchsvollen Bedingungen für Sie Kurse neu zu organisieren. Dies ist sehr zeit- und arbeitsintensiv.

Wir freuen uns, Sie wieder willkommen heißen zu dürfen, und danken für Ihr Verständnis und Solidarität. 

Gerrit Hübscher hat zum 1. Juni 2020 die Leitung der Abteilung „Akademie Unterwegs“ übernommen. Keine leichte Aufgabe unter den gegebenen Umständen. Wir wünschen Herrn Hübscher einen erfolgreichen Start bei uns.

Bei den Vorbereitungen für einen digitalen Vortrag zum Thema „Zeitgeschichte und aktuelle Politik“, (v. l.) Dr. Nicolà Lutzmann und Dozent Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Tragbar. Der Vortrag wird künftig auch als Podcast auf der Akademie-Homepage zur Verfügung stehen.

Die Aktion „Telefonfreundschaften“ ist gut angelaufen. Zahlreiche Zuschriften sind eingegangen. Nun werden die passenden Paare gebildet. Die beliebtesten Themen sind Musik, Reisen und Wandern in der Natur sowie Literatur und Malerei gefolgt von Politik, Religion und Medizin.

2. Juni 2020: Start der ersten digitalen bioenergetischen Übungsgruppe „Move and Flow“ unter der Leitung von Emanuela Previtera

29. Mai 2020: Start des ersten digitalen Philosophie-Kurses bei Dr. Lothar Hahn und Udo Kroschewski

19. Mai 2020: Start des ersten digitalen Spanisch-Kurses bei Ana Maria Mena Montes

Dozentinnen und Dozenten, die Interesse haben ihre Kurse online anzubieten, können sich bei ihren Fachbereichsleiter*innen melden. Auch Vorträge können über das Programm Moodle live mit Power Point gehalten werden. Dabei ist der Dozent für die Zuhörer auf dem Bildschirm sichtbar. Ihre Ansprechpartner*innen finden Sie hier

Wir sagen Danke…

… allen Teilnehmer*innen für Ihre Solidarität und Ihr Verständnis in dieser besonderen Zeit
… allen, die hinter den Kulissen unermüdlich an unseren digitalen Sport- und Sprachkursen arbeiten
… allen, die mithelfen, die notwendigen Vorschriften einzuhalten, damit wir uns bald gesund und munter in der Akademie wiedersehen können
… allen ehrenamtlichen Helfer*innen und Dozent*innen, ohne deren Hilfe vieles nicht möglich wäre
… und natürlich allen festangestellten Mitarbeiter*innen, die trotz der schwierigen Arbeitsbedingungen sich nicht entmutigen lassen.
Bleiben Sie uns treu, damit es bei Ihrer Akademie bald wieder lebendig wird!

Jede*r ist wichtig…

                            …und gemeinsam schaffen wir das!

Bleiben Sie gesund!

Telefonfreundschaften

Auch in Zeiten von Corona können Sie neue Freunde finden. Die Akademie vermittelt Telefonfreundschaften zwischen Gleichgesinnten – passend zu den jeweiligen Interessen – sei es Kochen, Literatur, Musik, Sport oder Naturwissenschaften. Geben Sie die Information weiter an Menschen, die nicht über einen Internetanschluss verfügen. Hier finden Sie das Formular zum Ausdrucken.

Stabwechsel in Fachbereich 1 

Nach 22 Jahren engagierter und leidenschaftlicher Arbeit in den Bereichen Gesundheit & Bewegung sowie Natur & Umwelt übergibt Dr. Angela Hack an ihre Nachfolgerin Miriam Milewski. Wir danken Frau Dr. Angela Hack herzlich für Ihren unermüdlichen Einsatz und wünschen Ihr alles Gute für den dritten Lebensabschnitt. Mit einem Interview verabschieden wir die langjährige Fachbereichsleiterin und begrüßen ihre Nachfolgerin. Mehr lesen…

Das Akademiefest, eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Akademie alljährlich im Mai, muss in diesem Jahr leider ausfallen. Wir können leider nicht absehen, ob die Veranstaltung dieses Jahr noch nachgeholt werden kann.

Foto: Akademiefest im „Achter“ im Mai 2019 

Unser Programmheft für das 2. Halbjahr kann wegen der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Weise erscheinen :'(. Alternativ wird es Sonderbroschüren geben, sobald klar ist, welche Dozenten welche Kurse digital anbieten können. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Start in die digitale Zukunft…

Nun spricht die ganze Welt von „Digitalisierung“, viele halten Kontakt über Videoanrufe und die ersten Bildungseinrichtungen stellen auf digitalen Betrieb um. Auch wir müssen neue Wege gehen, um in Kontakt zu bleiben! Also haben wir uns auch auf ein digitales Unterrichts-Programm geeinigt und nun läuft der Testbetrieb. Natürlich ist uns bewusst, dass weder alle Dozent*innen noch alle Teilnehmer*innen über das nötige Equipment dafür verfügen und sich damit ausgeschlossen fühlen könnten. Auch sind nicht alle Kurse für den digitalen Betrieb geeignet. Aber, es ist der Versuch, auch im Ausnahmezustand so viele Kurse wie möglich anbieten zu können, damit es weitergeht! Und für manche ist es die Chance, den ersten Schritt in die digitale Welt zu wagen. Dadurch ergeben sich auch großartige Möglichkeiten. So könnten in Zukunft manche Raum- und Zeitprobleme gelöst werden, auch Wiederholungen wären möglich. Schauen wir, wie sich die ersten Schritte entwickeln.

„Maske auf! – Damit es weitergeht…“ auch bei der Akademie.

Die Kolleg*innen gewöhnen sich an die Kommunikation mit Masken. Gelacht wird mit den Augen. Wer sich verständlich machen will, muss laut und deutlich sprechen. Und, man schaut, wer hat die kreativste Maske! ABER, immer schön Abstand halten!

Wie geht es weiter? Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

Die Frage ist, wann können die ersten Kurse wieder stattfinden und wie, also in welcher Form. Einige Dozent*innen wurden schon gefragt, ob sie sich vorstellen können, ihre Kurse digital weiter zu führen. Nun arbeiten wir an der Zukunft. Ein paar Vorträge sind schon als Textversion ins Netz gestellt. Ergänzend soll ein Versuchsballon starten und wir sind gespannt, wie viele Teilnehmer*innen dazu bereit sein werden.

April 2020

…nachdem die Akademie durch den Lockdown völlig stillgelegt war, sind die Hauptamtlichen wieder im Einsatz, unter strengen Hygienerichtlinien versteht sich! Im ganzen Haus herrscht Maskenpflicht , wie in allen öffentlichen Gebäuden. Abstand halten ist oberstes Gebot und nur eine Person arbeitet pro Zimmer – noch ohne Publikumsverkehr.

März 2020: Lockdown – „Corona“ legt die Akademie lahm

In den letzten Tagen vor Schließung der Akademie mussten alle Teilnehmer*innen informiert werden, dass Kurse, Tagesfahrten und Reisen für März und April nicht stattfinden können. Auch durfte nicht vergessen werden, die Hotelzimmer, Busse und Führungen zu stornieren. Niemand konnte wissen, wie lange der Ausnahmezustand bzw. die Infektionsgefahr andauern würde.