Wandern und Wellness auf den Spuren Pfarrer Kneipps

10.- 17. Juli 2018

Reiseleitung: Ursula Heselberger

1.Tag:

Dieses Mal hatte war bereits die Hinfahrt ein Teil der Aktiv-Reise, denn die Anreise hielt mehrmaliges Umsteigen für uns bereit. Umso schöner, dass uns in Bad Wörishofen gutes Wetter und das gemütliche, familiäre Hotel empfing. Am Nachmittag reichte sogar die Zeit zu einem kleinen Ortsbummel auf den Spuren Pfarrer Kneipps.


2.Tag:

Bei einem Rundgang durch den herrlichen Kurpark mit seinem Duft- und Rosengarten probierten wir die ersten Kneipp-Becken aus - mit erfrischend kaltem Wasser - bevor wir unsere Wanderung durch die Voralpenlandschaft mit ihren kleinen Weilern begannen Der Biergarten in Hartenthal entschädigte für den langen Hinweg!



3.Tag:

Zuerst ein kleiner Stadtbummel in Kaufbeuren - durch den hübschen Klostergarten hinauf bis zum Fünfknopfturm mit Ausblick auf die Altstadt. Unsere Wanderung führte dann über Wiesen, Felder und Wald bis nach Irsee. Nach der Besichtigung der barocken Klosterkirche mit ihrer Schiffskanzel, wartete auch hier bayrische Gemütlichkeit in Form des Kosterbräus auf uns.



    

4.Tag:

Heute brachte uns der Kurbus nach Stockheim von wo aus unser Weg immer an der Wertach entlang verlief. Nach einer kleinen Picknickpause und vorbei am Bingstetter See erreichten wir unser Ziel in Schlingen - und waren wieder einmal von den reich gestalteten Kirchen in den kleinen Bauerndörfern überrascht. Ganz sportliche Leute verlängerten sogar noch ihre Wanderung um weitere 4 km!




5. Tag:

Die alte Fuggerstadt Augsburg stand auf dem Programm. Nach dem Besuch der Fuggerei - der ältesten Sozialsiedlung der Welt - spazierten wir durchs Lechviertel und kamen gerade rechtzeitig zu einem kleinen Orgelkonzert in der Annakirche. Nachmittags besichtigten wir den prächtigen "Goldenen Saal" im Renaissance-Rathaus und setzten unseren Rundgang über die Maixmiliansstrasse mit ihren Patrizierhäusern fort.




6. Tag:

In Richtung Ammersee unterbrachen wir unsere Fahrt für eine kleine Wanderung zum Kloster St. Ottilien. Weiter ging es bis Dießen, wo wir nach einer kleinen Stärkung mit frisch geräucherten Renken zum Marienmünster hinaufstiegen. Nachmittags genossen wir den See und das Alpenpanorama bei einer Schiffsrundfahrt.




7. Tag:

Der letzte Ausflug führte uns ins historische Landsberg - wieder eine hübsche Stadt mit vielen schönen Bürgerhäusern. Glück für uns - wir konnten das Rathaus mit seinen Prunkräumen besuchen! Nach einer Pause fiel die Wahl schwer: Bummeln, Kaffeetrinken oder entlang des Lechs durch die Pössinger Au bis zur Teufelsküche zu wandern..




8. Tag:

Da unser Zug erst am Nachmittag ging, konnten wir die abwechslungsreiche Woche in Bad Wörishofen bei einem Streicherkonzert im Rosengarten des Kurparks ausklingen lassen und uns noch vor der Heimreise mit der ein oder anderen bayrischen Spezialität stärken.


©Text und Fotos Ursula Heselberger


Hier      ist der Link auf eine frühere Reise nach Bad Wörishofen im Jahre 2015 .