Zwingenberg - Neunkirchen - Minneburg - Neckargerach

6. Oktober 2017
Leitung: Karl Schottner, Ingrid Graf

Der Wettergott hatte durchwachsenes Wetter angekündigt, das konnte aber 18 wackere Wanderfreunde sowie unseren vierbeinigen Freund Chico nicht abschrecken.

Der Wanderführer gibt am Bahnhof Zwingenberg erste Informationen ....

...mit eingezeichnetem Streckenverlauf

Zunächst galt es, die Brücke über den Neckar zu überqueren,
…

… was die Gruppe souverain meisterte.

Auf der anderen Neckarseite gab es zunächst einen schönen Ausblick auf die Burg Zwingenberg, dann ging es aber durch den Wald die Höhenrücken Hofschlag und Überhau steil hinauf zum Finkenbrunnen …

… und auf dem ebenen Förstelweg gen Osten.

Den fast frühlingshaften Temperaturen passte sich auch die Blütenpracht um uns herum an.

Beim Kellersbrunnen bogen wir ab gen Süden und kamen zur Hubertuskapelle, dem Leidenhardter Hof und dann gemütlich hinunter nach Neunkirchen.

Bei ersten Regentropfen kamen wir in der Gaststätte ‚Rose' an, wo wir mit Buffet zum Essen empfangen wurden.

Dann ging es bei wieder gutem Wetter über den Schellweg hinüber ...

...zur Minneburg, der wir einen Besuch abstatteten und …


… von wo wir einen grandiosen Blick auf das Neckartal und …


… Neckargerach hatten. Wir überquerten bei Guttenbach den Neckar und fuhren dann mit dem ÖPNV wieder Richtung Heidelberg.

Fotos: Ulrike Rieder

Weitere Fotos finden Sie unter: