Wanderung am Freitag, den 15.6.18 zum Katzenbuckel


Leitung: Ursula Schumacher-Buhl und Karl Schottner

Fotos: Ulrike Rieder

 

Anfahrt vom Bhf. Eberbach mit Charterbus zurTurmschänke auf den Katzenbuckel.



Es gab erste Informationen zur Entstehung des Katzenbuckels, dem mit 626m höchsten Berg des Odenwaldes.



Wir besuchten den sog. Vulkansee, das Relikt eines ehemaligen Steinbruchs



Die Skisprunganlage wird auch derzeit noch vom regionalen Verband genutzt ...



... und von dort hatten wir einen weiten Blick in den Kraichgau



Einige Mutige bestiegen den Aussichtsturm



An einem Rastplatz unterhalb des Turmes hatten wir einen grandiosen Ausblick auf Waldkatzenbach



... und die Umgebung



Wir stiegen dann über den Katzenpfad am Waldrand entlang hinunter nach Waldkatzenbach
und zum Öberhöllgrund



... wo wir im Garten der Holzner Mühle mit allerhand Köstlichkeiten verwöhnt wurden.



Nach dem Essen stiegen wir am Höllbach entlang hinauf ...



... nach Mülben,



... wo wir den Kurpark besuchten und dann



... zu der Stutenfarm kamen, wo wir alle gratis eine Kostprobe der Stutenmilch bekamen.



Ein herrlicher Anblick waren dann die Stuten mit ihren Fohlen auf der Weide



©Bürgermeisteramt Waldbrunn

©Bürgermeisteramt Waldbrunn

Danach ging es hinüber zum herrlich gelegenen Mülbener See und danach zurück nach Mülben, von wo wir nach kurzer Stärkung im Cafe Weis mit dem Linienbus wieder zurück nach Eberbach und nach Heidelberg fuhren.