Kursangebote >> Gesellschaft & Kultur >> Kursdetails

241-2213 Freitodbegleitung ist legal. - Auch bei Demenz?

Status Kurs abgeschlossen
Beginn Di., 23.04.2024, 16:30 - 19:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr frei
Kursleitung Dr. Nicolá Lutzmann
Reinhard Konermann
Anmeldung persönlich, telefonisch, per E-Mail oder Online

Freitodbegleitung ist legal.
Auch bei Demenz?

am 23. April 2024 in Heidelberg
mit Dr. Marinou Arends und Ursula Bonnekoh

Veranstaltungsort: Forum am Park, Poststraße 11, 69115 Heidelberg

Freitodbegleitungen sind in Deutschland legal und finden in einem gesicherten Rechtsrahmen statt. In dem bahnbrechenden Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 ist als einzige Voraussetzung die Freiverantwortlichkeit der Sterbewilligen genannt.

Jeder darf helfen - auch alle Ärzt:innen.

In dem Einführungsvortrag beschreibt ein Präsidiums­mitglied der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) die aktuelle Situation der Suizidhilfe in Deutschland. Die DGHS hat seit dem Urteil mehr als 750 Menschen an professionelle Freitodhelferteams - bestehend aus einer Juristin und einer Ärztin - vermittelt. Eine besondere Herausforderung gibt es bei Demenz und bei psychischen Erkrankungen. Wie kann man in diesen Fällen die Freiverantwortlichkeit feststellen?

Dr. Marinou Arends hat sich bis zu ihrer Pensionierung mit dem Thema Demenz beschäftigt. Sie arbeitete als niederländische Seniorenärztin in einem Pflegeheim, vor allem in der Abteilung für demente Patienten. In den Niederlanden gibt es die Sterbehilfe bereits seit dem Jahr 2002. Dr. Marinou Arends hat sich leidenschaftlich für die Entscheidungsfreiheit ihrer Patienten am Lebensende eingesetzt. In ihrem 2023 erschienenen Buch „Angeklagt wegen Sterbehilfe" beschreibt sie ausführlich, warum sie mehrfach angeklagt wurde. Sie hat alle Prozesse gewonnen. 2021 erhielt sie eine königliche Auszeichnung für die Entwicklung der Seniorenmedizin und insbesondere für ihren Beitrag zur Rechtssicherheit der Sterbehilfe bei Demenz.

Die Veranstaltung wird organisiert von der DGHS in enger Kooperation mit der Akademie für Ältere und der Giordano-Bruno-Stiftung Rhein-Neckar (beide aus Heidelberg).

16:30 Uhr: Beginn und Informationsstand der DGHS & Akademie für Ältere Heidelberg

17:00 Uhr: Begrüßung und aktuelle Situation der Suizidhilfe in Deutschland durch Ursula Bonnekoh,

DGHS-Präsidiumsmitglied (in Koblenz durch RA Prof. Robert Roßbruch, DGHS-Präsident)

17:15 Uhr: Sterbehilfe in den Niederlanden mit dem Schwerpunkt Demenz durch Dr. Marinou Arends

18:00 Uhr: Diskussion Ursula Bonnekoh / RA Prof. Robert Roßbruch und Dr. Marinou Arends

18:30 Uhr: Fragen aus dem Publikum

19:00 Uhr: Ende der Veranstaltung


Signierung des Buches „Angeklagt wegen Sterbehilfe" durch Dr. Marinou Arends



Kurs abgeschlossen


Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.