Willkommen auf der BLOG-Seite der Akademie für Ältere Heidelberg.

 

Wir sagen Danke…

...allen Teilnehmer*innen für Ihre Solidarität und Ihr Verständnis in dieser besonderen Zeit.

…allen, die hinter den Kulissen unermüdlich an unseren digitalen Sport- und Sprachkursen arbeiten.

…allen, die mithelfen, die notwendigen Vorschriften einzuhalten, damit wir uns bald gesund und munter in der Akademie wiedersehen können.

…allen ehrenamtlichen Helfer*innen und Dozent*innen, ohne deren Hilfe vieles nicht möglich wäre.

…und natürlich allen festangestellten Mitarbeiter*innen, die trotz der schwierigen Arbeitsbedingungen sich nicht entmutigen lassen.

Bleiben Sie uns treu, damit es bei Ihrer Akademie bald wieder lebendig wird!

Jede*r ist wichtig….                              

                                                  …und gemeinsam schaffen wir das!

Bleiben Sie gesund!

Die Geschäftsleitung der Akademie

 

Telefonfreundschaften

Auch in Zeiten von Corona können Sie neue Freunde finden. Die Akademie vermittelt Telefonfreundschaften zwischen Gleichgesinnten – passend zu den jeweiligen Interessen – sei es Kochen, Literatur, Musik, Sport oder Naturwissenschaften. Geben Sie die Information weiter an Menschen, die nicht über einen Internetanschluss verfügen. Hier finden Sie das Formular zum Ausdrucken.

 

Stabwechsel in Fachbereich 1 

Nach 22 Jahren engagierter und leidenschaftlicher Arbeit in den Bereichen Gesundheit & Bewegung sowie Natur & Umwelt übergibt Dr. Angela Hack an ihre Nachfolgerin Miriam Milewski. Wir danken Frau Dr. Angela Hack herzlich für Ihren unermüdlichen Einsatz und wünschen Ihr alles Gute für den dritten Lebensabschnitt. Mit einem Interview verabschieden wir die langjährige Fachbereichsleiterin und begrüßen ihre Nachfolgerin. Mehr lesen...

 

 

 

Das Akademiefest, eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Akademie alljährlich im Mai, muss in diesem Jahr leider ausfallen. Wir können leider nicht absehen, ob die Veranstaltung dieses Jahr noch nachgeholt werden kann.

 

Foto: Akademiefest im „Achter“ im Mai 2019 

    

Unser Programmheft für das 2. Halbjahr kann wegen der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Weise erscheinen . Alternativ wird es Sonderbroschüren geben, sobald klar ist, welche Dozenten welche Kurse digital anbieten können. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

  

Start in die digitale Zukunft…

Nun spricht die ganze Welt von „Digitalisierung“, viele halten Kontakt über Videoanrufe und die ersten Bildungseinrichtungen stellen auf digitalen Betrieb um. Auch wir müssen neue Wege gehen, um in Kontakt zu bleiben! Also haben wir uns auch auf ein digitales Unterrichts-Programm geeinigt und nun läuft der Testbetrieb. Natürlich ist uns bewusst, dass weder alle Dozent*innen noch alle Teilnehmer*innen über das nötige Equipment dafür verfügen und sich damit ausgeschlossen fühlen könnten. Auch sind nicht alle Kurse für den digitalen Betrieb geeignet. Aber, es ist der Versuch, auch im Ausnahmezustand so viele Kurse wie möglich anbieten zu können, damit es weitergeht! Und für manche ist es die Chance, den ersten Schritt in die digitale Welt zu wagen. Dadurch ergeben sich auch großartige Möglichkeiten. So könnten in Zukunft manche Raum- und Zeitprobleme gelöst werden, auch Wiederholungen wären möglich. Schauen wir, wie sich die ersten Schritte entwickeln.

 

 

„Maske auf! – Damit es weitergeht…“ auch bei der Akademie.

Die Kolleg*innen gewöhnen sich an die Kommunikation mit Masken. Gelacht wird mit den Augen. Wer sich verständlich machen will, muss laut und deutlich sprechen. Und, man schaut, wer hat die kreativste Maske! ABER, immer schön Abstand halten!

 

 

Wie geht es weiter? Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Die Frage ist, wann können die ersten Kurse wieder stattfinden und wie, also in welcher Form. Einige Dozent*innen wurden schon gefragt, ob sie sich vorstellen können, ihre Kurse digital weiter zu führen. Nun arbeiten wir an der Zukunft. Ein paar Vorträge sind schon als Textversion ins Netz gestellt. Ergänzend soll ein Versuchsballon starten und wir sind gespannt, wie viele der Teilnehmer*innen dazu bereit sein werden.

 

  

April 2020

…nachdem die Akademie durch den Lockdown völlig stillgelegt war, sind die Hauptamtlichen wieder im Einsatz, unter strengen Hygienerichtlinien versteht sich!

Im ganzen Haus herrscht Maskenpflicht , wie in allen öffentlichen Gebäuden. Abstand halten ist oberstes Gebot und nur eine Person arbeitet pro Zimmer - noch ohne Publikumsverkehr.

 

März 2020: Lockdown – „Corona“ legt die Akademie lahm

In den letzten Tagen vor Schließung der Akademie mussten alle Teilnehmer*innen informiert werden, dass Kurse, Tagesfahrten und Reisen für März und April nicht stattfinden können. Auch durfte nicht vergessen werden, die Hotelzimmer, Busse und Führungen zu stornieren. Niemand konnte wissen, wie lange der Ausnahmezustand bzw. die Infektionsgefahr andauern würde.