Kursangebote >> Kunst, Literatur & Musik >> Kursdetails

231-2900 Spanische Autor*innen: "Hinter geschlossene Türen. Sor Juana Inés de la Cruz"

Status Anmeldung möglich
Beginn Mo., 30.01.2023, 10:40 - 12:10 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursgebühr frei, Teilnahme nur mit Akademie-Pass
Kursleitung Berta Martin de la Parte
Anmeldung persönlich, telefonisch oder per E-Mail / Beratungsbüro

"Hinter geschlossenen Türen. Sor Juana Inés de la Cruz"

Ein Vortrag über eine Frau; in Mexiko geboren.


Sor Juana Inés de la Cruz (1648 - 1695) gilt als die bedeutendste Dichterin des lateinamerikanischen Barock. Die mexikanische Ordensfrau wird oft als erste Feministin bezeichnet, denn sie setzte sich für die Rechte von Frauen ein, besonders auf Bildung.


Sor Juana veröffentlichte ihre Werke in verschiedenen Teilen Spaniens und war die erste große Barockdichterin in Neuspanien. Sie wurde mit Schmeicheleien und frauenfeindlichen Angriffen überhäuft, weil sie eine Frau und eine Gelehrte, eine Nonne und eine Schriftstellerin war. Ihr Stil wurde als unpassend für die christlichen Standards im Neuspanien des 17. Jahrhunderts angesehen. Ich empfehle zum Beispiel, die Lesung des Buches, " Sor Juana Inés de la Cruz oder die Fallstricke des Glaubens ", von Nobel-Preisträger Octavio Paz geschrieben und von Maria Bamberg übersetzt.


Wir werden auch einige ihrer Gedichte lesen, die uns helfen werden, diese außergewöhnliche Frau besser zu verstehen.



"Tras las puertas cerradas. Sor Juana Inés de la Cruz"

Una charla sobre una mujer; nacida en México.


 Sor Juana Inés de la Cruz (1648 - 1695) está considerada la poeta femenina más importante del Barroco latinoamericano. A la monja mexicana se le suele llamar la primera feminista, porque hizo campaña por los derechos de la mujer, especialmente a la educación.



Sor Juana publicó sus obras en varias partes de España y fue la primera gran poeta barroca de la Nueva España. Le llovieron los halagos y los ataques misóginos por ser mujer y erudita, monja y escritora. Su estilo fue considerado inapropiado para los estándares cristianos en la Nueva España del siglo XVII.  Les recomiendo, por ejemplo, la lectura del libro "Sor Juana Inés de la Cruz o las Trampas de la Fe", escrito por el Premio Nobel Octavio Paz y traducido por María Bamberg.


" También,  leeremos algunos de sus poemas, que nos ayudarán a comprender mejor a esta extraordinaria mujer".






Termine

Datum

30.01.2023

Uhrzeit

10:40 - 12:10 Uhr

Ort

Bergheimer Str. 76, > E06 EG